Sonntag, 11. April 2010

Gedeckter Apfelkuchen




































Das ist der beste Apfelkuchen, den ich bisher gegessen habe. Wir haben ihn bei meiner Familie (wir waren zu viert) an einem Abend aufgegessen *g*

500 g Mehl
½ Pck. Backpulver
100 g Puderzucker
250 g Butter (nicht ganz kalt)
3 EL Quark
2 EL Sauerrahm oder Schmand
1 Prise Salz
1 Ei
1 Eigelb

Füllung:
1,5 kg Äpfel, säuerliche
2 EL Zitronensaft
2 EL Zucker
2 TL Zimt
100 g Mandeln, gehackt

Zum Bestreichen:
1 Eigelb mit 1 EL Milch verrühren
Puderzucker

Teig: Mehl mit Backpulver sieben und mit den restlichen Zutaten verkneten und in Klarsichtfolie gewickelt bei Zimmertemperatur 1/2 Stunde ruhen lassen. Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Füllung: Äpfel schälen, vierteln und in Spalten schneiden. Zitronensaft darüber geben und mit Zimt, Mandeln und Zucker vermischen. Teig halbieren und je auf Blechgröße ca. 0,5 cm dick ausrollen. Einen Teil auf das gefettete Backblech geben. Die Füllung gleichmäßig auf dem Teigboden verteilen und mit der zweiten Teigplatte bedecken. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen und mit dem Eigelb/Milch-Gemisch bestreichen. Ca. 30 - 35 Min. backen und auskühlen lassen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 250 Kcal.

Kommentare:

Franzi hat gesagt…

Lecker, lecker, lecker, lecker, lecker, lecker

:-D

strawberry qirl hat gesagt…

bin begeistert :)
gestern gemacht, heute an die familie verteilt und allen hats geschmeckt! besonders gut find ichs, dass er nicht überzuckert ist :3 danke für das rezeept