Sonntag, 19. September 2010

Apfelkuchen mit Marzipan























































Für eine 18 cm Springform.

Mürbeteig:
150 g Mehl
25 g Zucker
1 Prise Salz
75 g Butter, in Stücke
2 - 2,5 EL kaltes Wasser

Belag:
50 g weiche Butter
75 g Marzipan
2-3 säuerliche Äpfel
0,5 Eigelb + 1 Eiweiß
38 g Zucker
1 EL gezuckerte Kondensmilch
1 TL Zimt

Für den Teig alle Zutaten verkneten und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann 3/4 ausrollen und die Springform damit auskleiden, einen ca. 4 cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel einstechen, Marzipan gleichmäßig drüber raspeln.
Butter und Zucker cremig schlagen. Äpfel schälen, entkernen und grob raspeln und in die Buttermischung rühren sowie den Zimt. Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Das Eiweiß steif schlagen, unterheben und auf den Boden geben. Den restlichen Teig dünn ausrollen (ca. 19 cm Durchmesser) und in ca. 1,5 cm breite Streifen schneiden, als Gitter auf die Apfelmasse legen, Ränder leicht andrücken. Eigelb mit der Kondensmilch verrühren und die Gitter damit bestreichen. In der untersten Schiene 45-50 Min. backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Kommentare:

MissSpooky999 hat gesagt…

Oh, schon wieder ein neuer Apfelkuchen zum Probieren:-) Habe in den letzten 2 Wochen den gedeckten Apfelkuchen und den Walnusscreme Apfelkuchen gemacht. Beide absolut lecker, mein Favorit ist aber der Walnusscremekuchen.

Leonessa hat gesagt…

Das freut mich, dass dir die Rezepte schmecken :-)