Sonntag, 12. September 2010

Daim - Tarte


















































Die Schokolade war leider noch nicht richtig fest, aber ich war zu gierig :-D


Für eine 26 cm Tarteform.

Mürbeteig:
100 g Butter
65 g Mandeln, gemahlen
35 g Puderzucker
30 g brauner Zucker
130 g Mehl

Belag:
120 g Daim, gehackt
1/2 TL Vanillepulver
120 g Milch
250 g Sahne
120 g Kondensmilch, gezuckerte
5 Eigelbe
110 g Zucker

Glasur:
80 g Sahne
100 g Vollmilchschokolade

Für den Teig alle Zutaten verkneten und 30 Min. im Kühlschrank stehen lassen.
Eigelbe und Zucker hellcremig schlagen. Milch, Kondensmilch, Sahne und Vanille aufkochen lassen und langsam zur Eigelbmischung geben, zuletzt die Daimstücke unterrühren und schmelzen. Teig ausrollen und eine Form damit auskleiden, bei 180 Grad 17 Minuten blindbacken. Rausnehmen, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen und die Mischung drauf geben. Bei 140 Grad 35-45 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Schokolade und Sahne in einem Topf erhitzen und die Schokolade schmelzen lassen, auf die Tarte streichen, gehackte Mandeln drauf streuen und im Kühlschrank fest werden lassen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 450 Kcal.

Kommentare:

Lenerl hat gesagt…

Dafür würde ich jetzt sterben! Es ist nicht zufällig noch ein Stückchen über?

Leonessa hat gesagt…

Du hast Glück, es sind noch 3 Stücke übrig ;-)

Lenerl hat gesagt…

Und wo kann ich es abholen? ;-)

chocobonn hat gesagt…

Meine Güte, das sieht ja fast genauso aus wie eine gekaufte Daim-Torte!

strawberry qirl hat gesagt…

jetzt hab ich vorgestern endlich dein tolles rezept ausprobiert und dann ist die tarte irgendwie nicht fest geworden :(
keine ahnung was ich falsch gemacht habe!

Leonessa hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
strawberry qirl hat gesagt…

nur bei mir wars wirklich ne suppe in einer backform :D
vllt hab ich die aufgekochte milch etc zu schnell in die eigelb/zucker mischung gekippt? :/ naja werds aufjedenfall noch einmal probieren ;)

Leonessa hat gesagt…

Das ist wirklich blöd, das die Tarte nichts geworden ist. Aber du hast sehr wahrscheinlich irgendein Fehler bei der Füllung gemacht. Ich kann aber auch nicht sagen, was ;-)Aber wie gesagt, bei mir war die Füllung auch flüssig, erst nach dem backen wurde es fester.

Dann wünsche ich dir für das nächste Mal viel Glück :-)

dwileflonking hat gesagt…

Ich hab deine Daim-Tarte heute auch mal nachgebacken, allerdings in etwas abgewandelter Form - ich hatte keine gemahlenen Mandeln da und hab stattdessen Kokosraspeln genommen - schmeckt auch gut. Zudem war meine Füllung auch seeehr flüssig und supersüß, daher hab ich dann das Eiweiß von den 5 Eiern zu Eischnee geschlagen und untergehoben, dadurch wurde die Füllung etwas fester. Backen musste ich auch länger, weil ich Angst hatte, es sei nicht durch :D Aber am Ende hat alles wunderbar geklappt und die Tarte schmeckt super!

P.S.: Kleingehackte Daimstückchen als Deko oben drauf sind auch superlecker! ;)