Sonntag, 3. Oktober 2010

Rocher Tarte





































Für eine 22 cm Tarteform.

Boden:
80 g Butter, kalt
48 g Puderzucker
Je 1 Prise Zimt und Salz
1 Ei
145 g Mehl
8 g Kakaopulver
24 g gemahlene Haselnüsse

Haselnusscreme:
375 g Milch
75 g Zucker
3 Eier
37 g Speisestärke
80 g Rocher, gehackt
250 g Sahne
5 g Gelatine

Belag:
100 g Vollmilchschokolade
50 g Nutella
30 g Öl
3 EL Haselnüsse, gehackt

Für den Boden alle Zutaten verkneten und 1 Stunde im Kühlschrank stehen lassen. Ausrollen und die Form auskleiden, bei 175 Grad Umluft ca. 14 Minuten Blindbacken. Hülsenfrüchte und Backpapier entfernen und weitere 4-5 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Creme:
Zucker und Stärke mischen, Eier dazu geben. Milch aufkochen und langsam in die Eiermischung einrühren. Alles aufkochen lassen, bis es dicklich ist und vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Abdecken und im Kühlschrank komplett abkühlen lassen. Gelatine einweichen und dann ausdrücken. Rocher unter die Creme heben. Sahne steif schlagen. Gelatine auflösen und in die Creme einrühren, zuletzt die Sahne unterheben. Auf den Tarteboden streichen.
Wem das zu viel Aufwand ist, kann natürlich auch eine fertige Haselnusscreme/aufstrich verwenden.

Für den Belag die Schokolade, Öl und Nutella schmelzen lassen, die Nüsse unterrühren und auf die Tarte streichen. In den Kühlschrank stehen lassen, bis die Schokolade fest geworden ist.

1 Kommentar:

Sir Fine hat gesagt…

Oh man sieht das Lecker aus!!! Finde 37g Speisestärke cool, da hat aber der Erfinder ganz genau nachgemessen!