Sonntag, 7. November 2010

Weihnachtsstollen

























300 g Rum-Rosinen
540 g Mehl
90 g Zucker
85 g Butterschmalz
250 g Butter
50 g Zitronat
50 g Orangeat
120 g Mandeln, gemahlene
30 g Marzipan - Rohmasse
½ TL Salz
1 Zitrone, unbehandelt, abgeriebene Schale
½ TL Gewürzmischung für Stollen oder gemahl. Muskatblüte
140 ml Milch
2 Würfel Hefe, frisch
100 g Butterschmalz
75 g Zucker
100 g Puderzucker

Vorteig:
Die Hälfte der Milch erwärmen, in eine Schüssel geben. Hefe hineinbröseln, glatt rühren. 1 Prise Zucker und 3 El Mehl zugeben. Alles gut verrühren. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Min. gehen lassen.

Restliches Mehl, Gewürze, Zucker, Salz, restliche Milch, Butterschmalz, Butter, Mandeln und Marzipanrohmasse mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Teig auf die Arbeitsfläche geben, etwas flach drücken. Zitronat, Orangeat und Rosinen in die Mitte geben. Seiten überschlagen, alles mit den Händen vorsichtig unterkneten.
Teig 1 Stunde gehen lassen. Backofen auf 175° vorheizen. Teig durchkneten. Auf bemehlter Fläche zu einem ovalen Laib formen. Mit der Teigrolle in der Mitte eindrücken, so dass oben und unten 2 Wülste entstehen.
Eine Hälfte etwas flach rollen, diese versetzt über die andere schlagen. Stollen mit den Handkanten nachformen, diagonal auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf zweiter Schiene von unten ca. 60 Minuten backen.

Stollen auf dem Backblech noch heiß mehrmals mit flüssigem Butterschmalz bepinseln. Mit Zucker bestreuen und 2/3 des Puderzuckers darüber sieben. Abkühlen lassen. Mit restlichem Puderzucker bestäuben.
Nach dem Backen mitsamt dem Backpapier vorsichtig auf ein Kuchengitter ziehen, da der Stollen sehr leicht bricht.
An einem kühlen Ort, in Alufolie gewickelt, sollte er mind. 14 Tage lagern, bevor man ihn anschneidet.

1 Kommentar:

Kaj-Aniela hat gesagt…

Das Rezept habe ich letztes Wochenende auch gebacken, allerdings die Hälfte des Teiges von den Zutaten her leicht abgewandelt, ohne Rosinen und Marzipan dafür mit Schokotröpfen, weil meine beste Freundin mag einfach beides nicht und ist ein Schokojunky!! Aber jetzt heißt es warten, übrigens sind 4 Wochen noch besser!!