Sonntag, 18. März 2012

Kokoskuchen



Gestern hatte ich eine unglaubliche Lust auf diesen Kuchen, weil er so toll klang. Ich habe mich dann auch direkt in die Küche gestellt und habe ihn gebacken. Leider war im Rezept keine Größenangabe für die Springform vorhanden, so dass ich eine Größe schätzen musste und deshalb ist mein Kuchen etwas hoch geworden. Geschmacklich hat das natürlich keinen Abbruch getan, denn er schmeckt wunderbar! Der Teig ist locker und saftig und die Nutellaschicht passt super dazu.


Das Rezept ist bereits auf eine 18 cm Springform umgerechnet.

2 Becher Kokosjoghurt (á 150 g)
2 Becher Mehl, gesiebt
1,5 Becher Kokosraspeln
1/2 - 1 Becher Schokoladentropfen  (wer will kann statt dessen fein gehackte Bounty Riegel verwenden)
1/2 P. Backpulver
1/4 TL Vanille
1 Pr. Salz
2 EL Butter, geschmolzen
1 Becher Zucker
2 Eier, getrennt
Nutella, nach Geschmack


Joghurt in eine Schüssel geben. Joghurtbecher ausspülen, trocknen und für die weiteren Zutaten benutzen. Eweiße mit Salz steif schlagen. Eigelbe mit Zucker schlagen, dann Joghurt, Butter und Vanille einrühren. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls einrühren. Eischnee und Schokoladentropfen unterheben. In eine gefettete Form geben und bei 180 Grad 40-55 Min. backen. Sofort Nutella drauf streichen und etwas abkühlen lassen und mit (gerösteten) Kokosraspeln bestreuen. Komplett auskühlen lassen.

Keine Kommentare: