Mittwoch, 4. April 2012

Rüebli-Brownies




Es ist kurz vor Ostern und es wird so langsam Zeit für Ostergebäck. Typisch ist ja dafür die Rüeblitorte, aber dieses Jahr kam eine abgewandelte Form davon auf den Tisch. Diese Brownies habe ich vor einiger Zeit in einer Zeitschrift gesehen und fand sie sehr interessant, deshalb habe ich sie dann gestern gebacken. Sie schmecken anders als normale Brownies und sie liegen auch nicht so schwer im Magen, aber sie sind sehr lecker und sind auch etwas für Nicht-Schokoholics ;-)

Ich habe den Zuckeranteil etwas reduziert, da es mir zu viel vorkam und für meinen Geschmack war es immer noch etwas zu süß. Im Rezept habe ich aber den Zucker bereits um weitere 15 g reduziert. Im Originalrezept kommen 280 g Zucker rein.

Für eine 23x23 cm Brownieform:
100 g Butter
120 g Mandeln, grob gehackt
245 g Möhren
100 g Zartbitterschokolade, mind. 70 % Kakaogehalt
70 g Mehl
250 g brauner Zucker
2 EL Kakaopulver
1,5 TL Backpulver
3 Eier
1 TL Vanilleextrakt

Schokolade mit Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Möhren schälen und grob raspeln. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Form fetten und mehlen. Trockene Zutaten mischen. Eier schaumig schlagen, Vanilleextrakt und Buttermischung unter Rühren zugießen. Dann die Mehlmischung einrühren und die restlichen Zutaten nacheinander unterrühren. In die Form geben und bei 150 Grad Umluft 25-35 Minuten backen.

Keine Kommentare: