Sonntag, 13. Mai 2012

Weiße-Schokolade-Himbeer-Käsekuchen



Da es seit längerem keinen Käsekuchen mehr bei uns gab, wurde es mal wieder Zeit für einen ;-) Die weiße Schokolade im Teig schmeckt hervorragend und der Kuchen ist auf Grund der Beeren sehr leicht, sommerlich. Das nächste Mal werde ich statt der Schokolade auf dem Kuchen, etwas in den Belag geben.

Für eine 18 cm Springform.

Boden:
60 g weiße Schokolade, geschmolzen
85 g weiche Butter
60 g Zucker
1 Ei
170 g Mehl
1 TL Backpulver

Belag:
je 17 g Mehl, Maisstärke und Vanillepuddingpulver
320 g Quark
65 ml Milch
2,5 Eier, getrennt
80 g Zucker
Etwas Zitronenschale
1 Prise Salz
30 g Butter, geschmolzen
120 g TK-Himbeeren
1/2 TL Vanille

Teig: Butter, Zucker und Ei schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und mit der Schokolade unterrühren. Zu einem Teig verarbeiten, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. 3/4 des Teiges in einer mit Backpapier ausgelegten Springform ausrollen, dabei einen Rand von ca. 3 cm hochziehen. Mehl, Stärke und Puddingpulver mischen und sieben. Quark, Milch, Eigelb, Mehlmischung, Vanille, Zitronenschale und Salz verrühren, dann die Butter einrühren. Himbeeren unterheben. Eiweiße mit Zucker steif schlagen und unterheben. Masse auf den Boden gießen und bei 150 Grad Ober/Unterhitze 60-70 Min. backen. Rausnehmen und abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank stellen. Wer mag, kann noch geschmolzene weiße Schokolade drüber geben.

Keine Kommentare: