Sonntag, 17. Juni 2012

Griechische Hack-Spinat-Taschen mit Zitronenkartoffeln




Gestern gab es zum Griechenlandspiel diese leckeren Taschen und dazu habe ich griechische Zitronenkartoffeln serviert. Zwar dauert die Zubereitung ein wenig, weil man die Taschen alle einzeln bestreichen, belegen und zuklappen muss, aber der Aufwand lohnt sich. Sie schhmecken toll und man bekommt einige Taschen davon raus, so dass man am nächsten Tag auch etwas davon hat ;-)

500 g Rinderhackfleisch
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
300-350 g TK Spinat, aufgetaut
1 Rolle (250 g) Filoteig/Yufkateig
1 EL Pinienkerne
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
1 rote Chilischote, gehackt
6-8 EL Butter, geschmolzen

Die Hälfte der Zwiebel in Olivenöl anbraten, Spinat dazu geben und so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist (ca.10 Min.), dann würzen.
Die restliche Zwiebel, Knoblauch und Chili in etwas Öl braten, dann das Hackfleisch dazugeben und durchbraten, würzen. Mit dem Spinat mischen und die Pinienkerne einrühren. Teig 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, dann entrollen und zu (großen) Quadraten schneiden. 4 Blätter/Lagen mit ein wenig Butter bestreichen und übereinander legen. Je 1-2 EL der Hackmasse in die Mitte verteilen, die Ränder mit Butter bestreichen und übereinander legen, so dass eine Rolle ensteht. Ränder und Oberfläche mit Butter bestreichen, damit die Blätter nicht aufgehen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 175 Grad Umluft ca. 15 Min. backen.
Wer mag, kann noch zerbröselten Feta in die Taschen geben.

700 g Kartoffeln
1 Zitrone, Saft
Thymian, Salz, Pfeffer, Rosmarin, Oregano, Knoblauchpulver
2 EL Olivenöl

Kartoffeln schälen, waschen und vierteln bzw. in Spalten schneiden. Mit dem Rest vermischen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Bei 180 Grad Umluft 30-40 Minuten backen.

Keine Kommentare: