Mittwoch, 27. Juni 2012

Überbackene Hähnchenbrustfilets in Spinatsoße



Bei meiner Suche nach neuen Rezepten mit Spinat, bin ich auf dieses Rezept gestossen. Das ist ein sehr leckeres Gericht, das schnell geht bzw. toll vorzubereiten ist. Durch meine Änderungen wurde die Soße cremig und der Spinatgeschmack kommt toll zum Vorschein. Das Hähnchen wird dabei ganz zart.

Ich habe ein paar Veränderungen vorgenommen, um es zu verbessern bzw. aufzupeppen ;-) Ursprünglich kommen 175 ml Brühe rein und gar kein Frischkäse. Wer auf Kalorien achten muss oder will, kann das natürlich genau so übernehmen.

1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
4 Hähnchenbrustfilet (insgesamt ca. 450 g)
150-200 g TK Spinat, aufgetaut
50-75 ml Gemüsebrühe
50 ml Schlagsahne (nach Geschmack)
50 g Frischkäse (nach Geschmack)
Salz, Pfeffer, Muskat
20 g Butter
10 g Mehl
1 TL grüne Currypaste

Zwiebel und Knoblauch in Butter anbraten, Mehl einrühren (anschwitzen) und mit Brühe und Sahne ablöschen. Aufkochen lassen und den Rest (außer das Fleisch) einrühren, würzen. Fleisch würzen und in eine Form legen, die Soße drüber gießen und bei 180 Grad Umluft ca. 40 Minuten garen. Dazu habe ich Möhrchen und Basmatireis serviert.

Kommentare:

Silvia(Barnie) hat gesagt…

Sieht lecker aus :) Spinat hatten wir heute auch, allerdings fleischlos.

Leonessa hat gesagt…

Danke :-)