Mittwoch, 8. August 2012

Kartoffelkuchen mit Frikadellen


Das Rezept habe ich aus der aktuellen Zeitschrift "lecker" und so schmeckt es auch. Eine super Alternative zu den üblichen Beilagen. Dazu habe Frikadellen aus dem Backofen gemacht, welche unglaublich gut sind. Diese Kombination hat toll gepasst und wird es öfters geben ;-)


Für ein Blech (23 x 23 cm):
400 g festkochende Kartoffeln
20 g frische Hefe
1/2 TL Zucker
500 g Mehl (ich habe die Hälfte mit Vollkornmehl ersetzt)
10 g Parmesan, gerieben
Salz, Pfeffer, Muskat
2,5 ERL Olivenöl

150 g Kartoffeln im Salzwasser gar kochen, abgießen, pellen und pressen/stampfen. Hefe in 125 ml lauwarmes Wasser (wenn Vollkornmehl verwendet wird, etwas mehr Wasser nehmen) und Zucker auflösen. 5 Min. stehen lassen, bis es Blasen wirft, dann Mehl einrühren und zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen. 1 TL Salz, Pfeffer, Muskat, gepresste Kartoffeln, Olivenöl, Mehl und Parmesan unterkneten und zugedeckt 45 Min. gehen lassen. Blech fetten, Teig darin ausrollen und erneut 30 Min. gehen lassen. Restliche Kartoffeln schälen, in sehr dünne Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Bei 175 Grad Umluft ca. 25 Minuten backen. Rausnehmen und evtl. einige Tupfer Pesto drauf streichen. Dazu gab es Frikadellen, die leider nicht auf den Fotos zu sehen sind, weil sie zu schnell weg waren ;-)


Frikadellen
ca. 8 Stück:
500 g Hackfleisch (halb und halb)
1 Zwiebel, gehackt
1 Brötchen
1 Ei
Je 1 TL Salz, Senf, Majoran, Paprikapulver
viel Pfeffer
2 TL Petersilie
1 Knoblauchzehe, gehackt

Brötchen in Wasser einweichen. Ei, Zwiebel und Gewürze zur Hackmasse geben und vermengen. Brötchenmasse gut ausdrücken, zur Hackmasse geben und vermengen. Bällchen formen und auf einem Blech (mit Backpapier ausgelegt) geben. Bei Umluft 200 Grad ca. 15 Min. garen, wenden und weitere 15 Min. garen.

Keine Kommentare: