Mittwoch, 15. August 2012

Ricotta-Schokolade-Kuchen


Als ich diesen Kuchen bei Mia entdeckte, fand ich ihn sofort ansprechend und hatte das Rezept auf meinen Favoriten gespeichert. Gestern lag dann noch eine Packung Ricotta offen, so dass ich dann endlich dazu kam diesen Kuchen nachzubacken. Da ich nicht genug Ricotta übrig hatte, habe ich das Rezept gedrittelt und bekam dann ca. 3 Tartelettes raus. Dafür mussten sie 30 Minuten im Backofen bleiben.
Der Kuchen ist sehr lecker, sehr leicht und ist schnell zu machen. Ein etwas anderer Käsekuchen, der gar nicht nach Käsekuchen schmeckt ;-)

Für eine 24 cm Form:
500 g Ricotta
100 g fein gehackte Schokolade
150 g Zucker
4 EL Mehl, gesiebt
4 Eier, getrennt
abgeriebene Schale von 1 Zitrone
1 TL Zimt
1 Prise Salz
1 halbes Päckchen Vanillinzucker

Eiweiß steif schlagen, Salz einstreuen, langsam 4 Esslöffel Zucker beigeben. Die Masse soll richtig steif sein.
Eigelb mit dem restlichen Zucker zu einer samtigen Masse schlagen, Mehl beigeben. Ricotta,  Schokostückchen, Zitronenabrieb, Zimt und Vanillinzucker einrühren. Eigelbmasse unter den steifen Eischnee heben. Masse in eine gebutterte Springform einfüllen und bei 170 Grad (Ober- und Unterhitze) 50 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen und kalt stellen.

Kommentare:

FaShMeTiK hat gesagt…

sieht wirklich lecker aus. =)

lg

Silvia(Barnie) hat gesagt…

Da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Den werde ich mit Sicherheit auch mal backen.

Leonessa hat gesagt…

Dankeschön :-)

Caccia hat gesagt…

auf deinem Blog bekomm ich hunger ohne ende :O

Leonessa hat gesagt…

Das freut mich. Danke ;-)