Sonntag, 11. November 2012

Geburtstagskuchen: Pekannusskuchen





Selbstverständlich gab/gibt es zu meinem Geburtstag auch einen Kuchen. Diesen hatte ich schon länger auf meiner Nachbackliste und gestern erschien mir der Anlass gut genug für diesen Kuchen. Ich habe ihn auf www.epicurious.com entdeckt und ein paar Kleinigkeiten verändert: Ich habe weniger Zucker genommen (wie immer bei amerikanischen Rezepten), den Orangensaft durch Zitronensaft ersetzt und ich habe die Hälfte der Füllung verwendet, da ich nicht genug Pekannüsse da hatte.

Und nun zum Geschmack: Großartig! Der Kuchen ist unglaublich saftig, locker und lecker, aber auch sehr gehaltvoll. Ein zweites Stück schaffen nur Schleckermäuler (so wie ich) ;-) Dieser steht ganz oben auf meiner Favoritenliste!

18 cm Springform.
Teig:
200 g Mehl
1,5 TL Backpulver
170 g Zucker
100 g weiche Butter
2 Eier
200 g saure Sahne
1/2 TL Vanillepulver
35 ml Zitronensaft
Etwas Zitronenschale

Füllung:
70 g brauner Zucker
1/2 TL Zimt
1,5 EL Butter
100 g Pekannüsse, gehackt

Belag:
50 g Zartbitterschokolade, geschmolzen

Alle Zutaten für die Füllung mit den Fingern vermengen. Beiseite stellen. Trockene Zutaten mischen und sieben. Butter und Zucker cremig schlagen, Eier und Vanille einrühren und diese Masse abwechselnd mit der sauren Sahne in die Mehlmischung unterrühren. Die Hälfte davon in ein gefettete und bemehlte Form geben, darauf die Füllung streichen und den restlichen Teig vorsichtig drüber streichen. Bei 175 Grad 30-40 Min. backen. Komplett auskühlen lassen und mit der Schokolade beträufeln.

Keine Kommentare: