Sonntag, 4. November 2012

Himbeer-Quark-Kuchen




Mein Liebster wollte einen Rührkuchen mit Quark haben, woraufhin ich mich dann direkt auf die Suche gemacht habe. Bei diesem gut klingenden Rezept bin ich dann zufällig gestoßen und auch dabei geblieben. Der Kuchen ist schnell hergestellt, ist sehr leicht und schmeckt toll. Ich habe es allerdings ein wenig abgewandelt: Ich habe statt Pflaumen Himbeeren verwendet, das Öl ersetzt und noch Zitronensaft hinzugegeben.
Ein leckerer, schneller, mit wenig Kalorien Kuchen ;-)

Für eine 18 cm Springform
Teig:
110 g Mehl
1,5 TL Backpulver
80 g Zucker
1/2 P. Vanillezucker
2 Eier
100 g Magerquark
90 g Butter, geschmolzen
90 ml Schlagsahne
Etwas Zitronensaft

Guss:
90 ml Schlagsahne
1 Ei
1 EL Zucker

Sonstiges:
Himbeeren

Teigzutaten schlagen, in eine gefettete Form geben, Himbeeren drauf verteilen und bei 160 Grad Heißluft ca. 25 Minuten backen. Guss verrühren, über den Kuchen gießen und bei gleicher Temperatur 25-30 Min. backen. Komplett auskühlen lassen und dann kalt stellen.

Kommentare:

DoRo hat gesagt…

Hallo Anna

Ich möchte gerne dein Rezept ausprobieren. Eine Frage: Muss die Schlagsahne sowohl beim Teig wie auch beim Guss vorher aufgeschlagen werden?

Vielen Dank und Grüsse aus der Schweiz

Anna hat gesagt…

Hallo Doro,

nein, die Schlagsahne muss nicht steif geschlagen werden. Die kommt beide Male flüssig rein. Viel Erfolg und lass es dir schmecken! ;-)

Liebe Grüße, Anna

DoRo hat gesagt…

Vielen lieben Dank für deine prompte Antwort!

LG, DoRo