Sonntag, 2. Dezember 2012

Zimt-Schnitten



Passend zum 1. Advent gab es etwas Weihnachtliches, um uns so langsam in Weihnachtsstimmung zu bringen. Dieser Kuchen ist nur etwas für Zimtliebhaber, da es eine starke Zimtnote hat. Abgesehen davon, ist er sehr saftig und schmeckt großartig. Mein Gatte und ich waren uns einig: Geil! Nachschlag haben wir beide genommen und sind sehr vom Zimtgeschmack begeistert.

23 cm Brownieform
Teig:
120 g weiche Butter
0,5 TL Salz
100 g Zucker
50 g brauner Zucker
1,5 TL Backpulver
1 TL Vanille
3 Eier
150 g Joghurt oder saure Sahne
220 ml Milch
310 g Mehl
100 g gehackte Walnüsse

Füllung:
100 g brauner Zucker
1 EL Zimt
2 TL Kakaopulver

Streusel:
65 g Butter
150 g Mehl
60 g Zucker
1 Pr. Salz
1 Eigelb
1 TL Zimt

Streuselzutaten zu Streusel verarbeiten. Füllungszutaten verrühren. Butter, Zuckersorten, Salz, Backpulver und Vanille schlagen. Eier einzeln unterrühren. Milch und Joghurt/saure Sahne verrühren und abwechselnd mit dem Mehl in die Buttermischung rühren. Dann die Walnüsse unterrühren. Die Hälfte des Teiges in ein gefettetes Blech streichen, die Füllung drüber streuen, dann den restlichen Teig vorsichtig drauf streichen und zuletzt die Streusel drauf verteilen. Etwas braunen Zucker und Zimt drüber geben und bei 175 Grad 50-60 Min. backen. Komplett abkühlen lassen.

Kommentare:

Highdeefinition hat gesagt…

Ob ich statt der Walnüsse auch Rosinen oder Haferflocken nehmen kann?

Leonessa hat gesagt…

Haferflocken würde ich nicht nehmen, die trocknen vielleicht den teig. Aber rosinen sollten kein Problem sein.