Sonntag, 3. Februar 2013

Hähnchen-Curry-Pizza mit 24 Stunden Teig


Letztens habe ich bei der Sendung "Der Vorkoster" diesen Pizzateig gesehen und war davon beeindruckt, weil er sehr gelobt wurde. Es hat nicht lange gedauert, bis ich ihn auch nachgebacken habe. Den Teig habe ich am Freitag Abend zubereitet und gestern Abend wurde der Teig nur noch ausgerollt und gebacken. Und der Teig ist wirklich so toll, wie er in der Sendung gelobt wurde! Knusprig, dünn, sehr lecker!

Für 2 Pizzen:
375 g Mehl (am besten 00. Ich habe die Hälfte Roggenmehl verwendet)
7,5 g Hefe
10 g Salz
1,5 EL Olivenöl
75 ml warmes Wasser
150 ml kaltes Wasser
1 Pr. Zucker

1 kleine Dose passierte Tomaten
Salz, Pfeffer
1 EL Tomatenmark
100-120 g Hähnchenbrustfilets
1-2 EL Currysoße, z.B. von Kühne
1 TL Garam Masala Pulver
1/2 EL Öl
ca. 50 g Spinat TK, aufgetaut
Einige TL Creme fraiche
Mozzarella, in Stücke

Am Vortag: Wenn ihr Roggenmehl verwendet, muss mehr Wasser hinzugefügt werden. Mehl mit Salz vermischen. Hefe, Zucker und warmes Wasser verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. In das Mehl hineingeben sowie das kalte Wasser und Öl. Zu einem Teig verkneten und zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
Fleisch in Streifen schneiden und mit Currysoße, Garam Masala und Öl vermischen. Zugedeckt kalt stellen.

Am nächsten Tag: Passierte Tomaten, Tomatenmark und 1 EL Olivenöl verrühren, würzen. Fleisch in etwas Öl braten, salzen und herausnehmen. Backofen auf 250 Grad Umluft vorheizen. Teig zu 2 runden Fladen ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Gitter legen und mit Tomatensoße bestreichen. Ca. 10 Minuten auf der mittleren Schiene backen und herausnehmen. Fleisch drauf legen, dann den Spinat in Tupfen, Creme fraiche in Kleckse drauf geben und zuletzt die Mozzarellastücke drauf legen. 5-7 Min. auf der untersten Schiene backen.

1 Kommentar:

Jasmin S. hat gesagt…

Hey
Die sieht ja richtig lecker aus!!
Bei mir läuft gerade eine Kirschaktion, würde mich freuen wenn du mitmachst...
Lg Jasmin (jkochundback.blogspot.de)