Sonntag, 7. April 2013

Espresso-Käsekuchen


Eigentlich wollte ich ja Brownies backen, aber weil mein Gatte keine Lust auf Schokolade hatte, habe ich dies einfach kombiniert. Ich habe mich für diesen Käsekuchen (von lecker.de) entschieden und dazu gab es einfach eine Schokoladensoße ;-)
Der Käsekuchen ist sehr lecker und der Kaffeegeschmack kommt dezent zum Vorschein und die Schokoladensoße passt auch toll dazu.

18 cm:
25 g Butter, geschmolzen
50 g gemahlene Haselnüsse
90 g Kekse, zerbröselt
130 g Zucker
4 EL frischer kalter Espresso 
325 g Magerquark
260 g Doppelrahm-Frischkäse
0,65 P. Puddingpulver "Vanille“
3 Eier
Schoko-Mokkabohnen

Springform fetten. Haselnüsse, Keksbrösel, 1 EL Espresso und Butter verkneten. In die Springform drücken. Quark und Frischkäse verrühren. Zucker, Puddingpulver, Eier und  Espresso unterrühren. Auf den Boden streichen. Im Backofen Umluft: 150 °C 40-50 Minuten backen. Torte aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer zwischen Käsemasse und Formrand entlangfahren. Etwas auskühlen lassen, dann die Mokkabohnen darauf verteilen und mind. 4 Stunden kalt stellen.

Schokoladensoße von Tim Mälzer

Ca. 150 ml:
65 g Zartbitterschokolade, gehackt
0,3 EL Kakaopulver
10 g Zucker
74 ml Wasser

Alle Zutaten außer der Schokolade aufkochen, Schokoladen hineingeben und so lange rühren, bis sie geschmolzen ist. Heiß oder kalt servieren.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 340 Kcal (ohne Soße)

Kommentare:

Evi hat gesagt…

Mjam! Wandert auf die Nachbackliste! :-)

Leonessa hat gesagt…

Dann hoffe ich, dass es dir auch schmecken wird ;-)