Mittwoch, 3. April 2013

Lahmacun


Lahmacun wollte ich schon länger ausprobieren und da wir gestern ziemlich unschlüssig waren, was wir essen sollten, habe ich Lahmacun vorgeschlagen. Damit waren wir beide zufrieden und so habe ich es dann gestern auch gekocht. Ich bin sehr begeistert davon. Es geht sehr schnell und man kann es vielfältig belegen. Toll, das wird es wieder geben!

Für 2 Personen
Teig:
250 g Mehl (ich habe die Hälfe mit Vollkornmehl ersetzt)
1 Pr. Salz
1/2 EL Zucker
1/4 Würfel Hefe (ca. 12 g)
175 ml lauwarmes Wasser

Belag:
1,5 Zwiebeln, gehackt
200-250 g Hackfleisch (Rind oder Lamm)
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 kleine Dose passierte Tomaten (150-200 ml)
Chilipulver, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Thymian
2,5 EL Tomatenmark
25 ml Olivenöl
Nach Wunsch Tomate, Salat, Gurke, Petersilie

Hefe und Zucker so lange verrühren, bis die Hefe flüssig geworden ist und dann die restlichen Zutaten einkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Min. gehen lassen.
Alle Zutaten (außer den letzten selbstgewünschten) verkneten. Den Teig halbieren und zu sehr dünnen Fladen ausrollen, vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit der Hackmasse bestreichen. Bei 175 Grad Umluft 20-25 Min. backen. Herausnehmen und mit den geschnittenen restlichen Zutaten belegen und einrollen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 700 Kcal.

Keine Kommentare: