Sonntag, 2. Juni 2013

Apfel-Streuselkuchen


Mein Liebster wollte einen Apfelkuchen und ich hatte Lust auf einen Streuselkuchen. So machte ich mich dann auf die Suche nach einem Kuchen, der diese beiden Zutaten kombiniert und bin dann bei diesem Apfel-Streuselkuchen aus Anniks göttliche Kuchen hängen geblieben. Schnell gebacken und schmeckt auch nicht so schlecht. Nur leider hat mir der Hefeteig nicht so wirklich geschmeckt, was natürlich nichts über den eigentlichen Kuchen aussagt, da es nur mein persönlicher Geschmack ist ;-)

Teig:
200 g Mehl
16 g Hefe
48 g Zucker
1/2 TL Quark
1/2 Ei
Je 1 Pr. Salz und Zimt
24 g Butter, geschmolzen

Guss:
1,5 Eier
32 g Zucker
120 g Zucker
Je 80 g Mascarpone und Creme fraiche

Belag und Streusel:
500 g säuerliche Äpfel, z.B. Elstar
1,5 EL Zitronensaft
80 g Mehl
Je 40 g Zucker und gehackte Walnüsse
65 g Butter
Zimt und Vanille

Hefe zerbröseln und ca. 10 g Zucker drüber streuen und 2 Min. stehen lassen. Dann die restlichen Zutaten einkneten und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen. Ein Blech 23 cm fetten und den Teig darin auslegen. Die Zutaten für den Guss verrühren. Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden und mit Zitronensaft und Walnüssen vermischen. Restliche Zutaten zu Streusel verarbeiten. Apfelspalten auf den Teig verteilen, darüber den Guss gießen und dann die Streusel darauf verteilen. Bei 160 Grad Umluft 40-45 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 350 Kcal.

Keine Kommentare: