Mittwoch, 12. Juni 2013

Curry-Hähnchen mit Kichererbsengemüse


Wir hatten keine Lust auf die typischen Beilagen wie Reis oder Kartoffeln und das war eine kleine Herausforderung. Nachdem ich dann eine Weile im Internet und im meinem Rezepteordner gesucht habe, bin ich irgendwann fündig geworden. Eine Beilage aus Kichererbsen und Gemüse, das klang toll! Und es klingt nicht nur so, es hat auch so geschmeckt. Die Soße ist wunderbar cremig und das Gemüse knackig und macht auch satt. Diese Art von Beilage werde ich öfters kochen.

500 g Hähnchenbrustfilets
1 Stück Ingwer, gehackt
2 EL Sesamöl
Kreuzkümmel, Currypulver, Kurkuma
Salz, Pfeffer, Zucker
240 g Kichererbsen (gekocht oder aus der Dose)
150  g Sahnejoghurt
2 Möhren, in Scheiben
4 Tomaten (ca. 200 g)
1 TL Brühe
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
100-150 ml Wasser
1/2 Bund Petersilie, gehackt
1 TL Stärke

Öl, Ingwer, je 1 TL Currypulver und Kreuzkümmel und eine Prise Kurkuma verrühren und das Fleisch darin marinieren. Mind. 3 Stunden kalt stellen. Dann bei 180-200 Grad Umluft 30-40 Min. garen.
Tomaten waschen und klein schneiden. Zwiebel, Knoblauchzehe und Möhren in etwas Öl braten, dann die Tomaten dazugeben und kurz mitbraten. Brühe und Wasser einrühren, salzen und pfeffern. Zugedeckt ca. 8 Min. köcheln lassen. Joghurt salzen, pfeffern, 1 Prise Zucker und Stärke einrühren und in das Gemüse rühren. Kurz aufkochen lassen, mit etwas Kreuzkümmel würzen, Petersilie einrühren und evtl. nachwürzen. Fleisch herausholen, salzen und mit dem Gemüse servieren.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 600 Kcal.

Keine Kommentare: