Mittwoch, 26. Juni 2013

Leichte Apfeltarte


Diese Tarte habe ich erst kürzlich auf einem Blog entdeckt und fand das Foto so ansprechend, dass ich mir das Rezept direkt abgespeichert habe. Als dann letztens im Fernsehen ein Dessert aus einer Apfeltarte mit Mousse au Chocolat gesehen hatte, wollte ich dies sofort austesten und so entstand dieses Dessert. Die Tarte ist sehr leicht, da sie kaum Zutaten enthält und schmeckt ganz toll. Auch wenn Apfelkuchen/tartes nicht zum Sommer passen, ist diese Tarte aufgrund ihrer Leichtigkeit dafür trotzdem geeignet.

1 P. Mürbeteig
 Füllung:
4 Äpfel
Ein paar Walnüsse, gehackt
1-2 EL Zitronensaft
200 ml Apfelsaft
3 EL Zucker
1 Eigelb

Mürbeteig zubereiten und kalt stellen. Äpfel schälen, entkernen, klein schneiden und mit dem Zitronensaft mischen. Restliche Zutaten verrühren und die Apfelstücke einrühren. Teig halbieren ausrollen, Tarteform (24 cm) damit auskleiden, mehrmals einstechen und die Füllung drauf geben. Aus dem restlichen Teig Rollen formen und gitterartig drauf legen. Bei 180 Grad 35-40 Min. backen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 200 Kcal.

Keine Kommentare: