Montag, 15. Juli 2013

USA-Woche: Jambalaya

Die Amerikawoche startet! Den Anfang macht dieses typische Schmorgericht aus Louisiana. Die Enstehung bzw. Herkunft dieses Gerichtes ist nicht eindeutig geklärt, es gibt viele Theorien dazu. Eine davon ist, dass die spanischen Eroberer in den USA die Paella abgewandelt haben und diese dort verbreitet haben.

Dieses Gericht ist aufgrund der Cajun-Gewürzmischung und der Zutatenkombination sehr aromareich und geschmacksintensiv.


2 Hähnchenbrustfilets, gewürfelt
1 Zwiebel, gehackt
1 Paprikaschote, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 Staudensellerie, gewürfelt
75 g Chorizo, in Scheiben
1 EL Cajun Würze
250 g Langkornreis
400 g passierte Tomaten
350 ml Hühnerbrühe
Salz, Pfeffer, Tabasco

Hähnchen in etwas Öl braten, herausnehmen. Zwiebel braten, dann Knoblauch, Paprika, Sellerie, Cajun und Chorizo ca. 5 Min. mitbraten. Reis und Hähnchen dazugeben und die Tomaten und Brühe eingießen, 20-25 Min. kochen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 450 Kcal.

Keine Kommentare: