Freitag, 19. Juli 2013

USA-Woche: BBQ-Hähnchen

BBQ - Der Inbegriff für die USA. Hier wird dieser Begriff fälschlicherweise oft bzw. hauptsächlich für Soßen oder für das Grillen verwendet, denn normalerweise ist das eine Garmethode. Vor allem in den Südstaaten der USA ist Barbecue beliebt und ist dort nicht nur ein sehr wichtiger Bestandteil der Esskultur, sondern auch für die Entwicklung der Esskultur. Da es aber hier kaum solcher spezielle BBQ-Smoker gibt bzw. kaum Leute diesen Smoker besitzen, muss man eben auf "BBQ"-Soßen umsteigen. Selbstverständlich ist das nicht im Geringsten das gleiche Geschmackserlebnis, aber um wenigstens ein wenig amerikanisch essen zu können, muss man darauf ausweichen ;-)

Trotz mangelndem Smoker ist dieses Hähnchen so toll! Die Soße schmeckt hervorragend und das Fleisch ist sehr zart. Meine bessere Hälfte mag BBQ-Soßen nicht wirklich, aber bei diesem Rezept konnte er nicht widerstehen und wollte Nachschlag ;-)



1 Hähnchen
500 ml Wasser
2 Knoblauchzehen, gehackt
Thymian
10 g brauner Zucker
1 TL Salz

Soße:
1 Scheibe Bacon
Thymian, Salz
1/2 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
250 g Ketchup
20 g brauner Zucker
1-2 TL Zuckerrübensirup
1 EL Essig
2 EL Whiskey
1/2 EL Senf
1 Pr. Cumin
1/2 TL Paprikapulver

Hähnchen in Stücke schneiden (ca. 8) und mit den restlichen Zutaten vermischen. Mind. 2 Stunden kalt stellen. Bacon, Zwiebel und Knoblauch in etwas Olivenöl braten, bis ein rauchiges Aroma entsteht. Die restlichen Zutaten einrühren und bei mittlerer Hitze ca. 15 Min. köcheln lassen. Bacon entfernen. Hähnchen aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und in einer Grillpfanne von allen Seiten braten. In eine Form legen, mit der Soße bepinseln und bei 190 Grad Umluft 15 Minuten garen. Das Hähnchen mit der restlichen Soße erneut bepinseln und weitere 15-20 Minuten garen.

Kommentare:

Emy hat gesagt…

Interessant! Ich dachte, BBQ würde einfach Grillen bedeuten. Also nicht einfach nur ein paar Würstchen heißmachen, sondern im Sinne von "Grillgelage" = verschiedenes Grillgut und dazu noch Beilagen wie man es mit Freunden macht.

Leonessa hat gesagt…

Man lernt ja nie aus ;-)