Sonntag, 8. September 2013

Apfel-Ricotta-Streuselkuchen


Wow, war der lecker! Das ist wirklich mal ein außergewöhnlicher Apfelkuchen. Aufgrund des Ricottas ist der Kuchen sehr cremig und gibt in Kombination mit den Äpfeln ein wunderbares Aroma. Toll!


1 P. Mürbeteig

Belag:
690 g säuerliche Äpfel, z.B. Elstar
1,4 EL Mehl
1 EL Zucker
1,4 TL Zimt

Guss:
1 Ei
2 EL Zucker
262 g Ricotta

Streusel:
55 g Mehl
35 g Walnüsse, gemahlen
65 g Rohrzucker
45 g Butter
1 TL Zimt

Mürbeteig zubereiten, eingewickelt ca. eine Stunde kalt stellen und dann eine Springform 18 cm damit auskleiden, einen Rand formen. Mehl und Nüsse mischen, Zucker, Zimt und die Butter in Flöckchen zugeben und zu Streusel verkneten.
Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit Mehl, Zucker und Zimt vermischen. Eier mit Zucker cremig schlagen und Ricotta unterrühren. Äpfel auf den Boden geben, in der Mitte etwas anhäufen. Guss darüber streichen. Streusel darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft 50-60 Min. backen. Evtl. mit Folie abdecken. Auskühlen lassen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 340 Kcal.

Keine Kommentare: