Montag, 2. Dezember 2013

Maronenkuchen


Es ist Maronenzeit und ich liebe Maronen, deswegen wollte ich die Saison unbedingt nutzen und etwas mit Maronen zubereiten. Bei meiner Suche nach Rezepten bin ich auf diesen toll aussehenden Kuchen gestoßen, den ich auf Anhieb backen wollte. Nachdem ich auch das passende Maronenpüree gefunden hatte, konnte ich ihn endlich backen und kann nur eines dazu sagen: köstlich! Ein ganz toller, saftiger, nussiger Kuchen.

18 cm Springform:
3 Eier, getrennt
150 g Puderzucker, gesiebt
200 g Maronenpüree, natur
100 g Butter, geschmolzen
150 g gemahlene Haselnüsse
Optional: 50 g Schokoladentropfen, Zartbitter
1 Prise Salz

Eigelb und Puderzucker 2 Minuten weißcremig schlagen. Maronenpüree und Butter unterrühren. Haselnüsse und Schokoladentropfen vermischen und mit einem Teigschaber unterrühren. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eiweiß mit Salz steif schlagen und unter den Teig heben. In eine gefettete Form füllen und 40-55 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen.



Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 375 Kcal (ohne Schokolade).

Keine Kommentare: