Donnerstag, 27. Februar 2014

Apfel-Schmand-Kuchen


Bei meiner Suche nach einem leichten Kuchen auf lecker.de bin ich auf dieses Rezept gestoßen, das mich sehr ansprach. Der ist wirklich fix zubereitet und schmeckt herrlich, cremig und fruchtig. Ganz toll.

2 Förmchen á 10-12 cm:
75 g tiefgefrorener Blätterteig (2 Scheiben à 37 g) oder eine kl. Portion Mürbeteig
250 g Äpfel
12,5 g Zucker Schale und Saft von 1 unbehandelten Zitrone
75 ml Cidre oder Apfelsaft
63 g Schmand
1 Ei
1 EL Puderzucker
1/4 Päckchen Bourbon Vanillezucker

Blätterteigplatten auftauen lassen, Blätterteigscheiben übereinander legen und  ausrollen. Einen Kreis ausschneiden. Teig in die Förmchen geben, Rand etwas hochdrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Altertativ: Mürbeteig zubereiten, kalt stellen, ausrollen und Förmchen damit auskleiden. Bei 175 Grad Umluft ca. 10 Min. backen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Zucker, Zitronensaft und Cidre/Apfelsaft aufkochen. Apfelspalten darin ca. 2 Minuten dünsten.  Herausnehmen und abtropfen. Apfelspalten in die Form geben. Schmand, Eier, Puderzucker, Zitronenschale und Vanillezucker mischen. Über die Äpfel gießen. Im vorgeheizten Backofen Umluft 175 °C auf der unteren Schiene ca. 30 Minuten backen.


Nährwertangaben:
Pro Stück ca. 250 kcal.

Kommentare:

Krisi hat gesagt…

Hm, sehr fein..sieht richtig lecker aus und ich mag die Kombination mit dem Apfel!
Liebe Grüsse,
Krisi
http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

Sophie E. hat gesagt…

Toller Post! :) Muss ich unbedingt mal ausprobieren :) ♥

Liebe Grüße,
Sophie

xxxitssimplymexxx.blogspot.de

Leonessa hat gesagt…

Danke :-)