Donnerstag, 6. Februar 2014

Strudel-Quark-Kuchen


Diesen Kuchen habe ich vor längerer bei Kochfieber entdeckt und hatte mir schon immer vorgenommen ihn nachzubacken. Gestern habe ich es dann endlich mit ein paar kleinen Änderungen mal in die Tat umgesetzt und es toll. Es ist schön leicht und die Zutaten sind auch gut variierbar. Eine Fruchtmasse könnte ich mir auch sehr gut vorstellen.

Für 6 Portionen:
6 Blätter Filo - oder Yufkateig
337 g Quark
170 g saure Sahne
100 g Zucker
30 g Mohn
1/2 P.  Vanillezucker
1/2 Zitrone, Schale
Etwas Butter, geschmolzen
2 Eier

Alle Zutaten außer der Butter verrühren. Ein Blatt in eine Form/ein Blech legen, mit etwas Butter bepinseln und ein weiteres Blatt drauf legen. Die Hälfte der Quarkmasse drauf streichen. Ein Blatt drauf legen und erneut mit Butter bestreichen. Restliche Quarkmasse drauf streichen und die letzten Filoteigblätter genauso verarbeiten. Einen EL Milch in die restliche Butter rühren und die Oberfläche des Teiges damit bestreichen. Bei 180 Grad 30-35 Min. backen. Komplett auskühlen lassen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 270 Kcal.

1 Kommentar:

Toni S hat gesagt…

Mmmmhh, mohn ist immer gut;)
Toni von Backen macht froh