Freitag, 14. März 2014

Quark-Grieß-Kuchen mit Himbeeren


Und wieder ein Kuchen mit Himbeeren. Dieses mal stammt das Rezept von Küchenzaubereien, das ich schon länger im Auge hatte. Da ich noch genug Grieß da hatte, habe ich ihn spontan mit einigen Änderungen gebacken. Ich habe ein anderes Bodenrezept genommen, da mir das Originalrezept zu Fett - und Zuckerhaltig erschien und des Weiteren habe ich die Quarkmenge erhöht. So war es perfekt und unglaublich lecker!

6 Portionen:
Boden:
58 g Butter
83 g Mehl
40 g Zucker
0,3 TL Backpulver
1 Pr. Salz

Quark-Masse:
380 g Magerquark
45 g Weichweizengrieß
2 Eier
Zitronenschale
1/4 TL Vanillepulver
70 g Zucker
4 Handvoll Himbeeren

Butter schmelzen. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver mischen. Butter reingeben und zu einem Streuselteig verkneten. Blech fetten und Teig auf den Boden drücken. Bei 170 Grad Umluft ca. 5 Min. backen. Quark, Weichweizengrieß, Eier, Zitronenschale, Vanille und Zucker verrühren. Auf den Kuchenboden streichen. Himbeeren darauf verteilen. Bei gleicher Temperatur 30-35 Minuten backen, herausnehmen, auskühlen lassen und dann kalt stellen.


Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 250 Kcal.

Kommentare:

Krisi hat gesagt…

Hm, wie lecker. Ich liebe Quarkkuchen und mit Himbeeren noch besser. Tolles Rezept=)
Liebe Grüsse,
Krisi
http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

Leonessa hat gesagt…

Danke. Schmeckt auch wirklich toll ;-)