Samstag, 21. Juni 2014

Kulinarische Fußball-WM-Reise: Argentinien: Dulce de Leche Kuchen


In den lateinamerikanischen Ländern ist die gekochte gezuckerte Kondensmilch, die in einigen Ländern Cajeta gennant wird, sehr beliebt. In Argentinien ist sie z.B. unter den Namen Dulce de Leche bekannt. Und da heute Argentinien spielt und ich diese Karamellkonfitüre liebe, musste ich unbedingt etwas damit backen. Ich habe diesen Kuchen aus verschiedenen Internetseiten zusammengestellt, da mir kein Rezept hunderprozentig zugesagt hatte. Der Kuchen wurde sehr zart und saftig und hat durch den Joghurt ein ganz tolles Karamellaroma. Die Dulce Tupfer geben dem Kuchen noch etwas cremiges/klebriges und machen ihn perfekt.

18 cm Springform:
2 Eier
100 g weiche Butter
75 g (brauner) Zucker
0,5 P. Vanillezucker
1 TL Backpulver
150 g Karamelljoghurt, z.B. von Mövenpick (es geht aber auch ein Vollmilchjoghurt)
25 g Speisetärke
125 g Mehl
1 Pr. Salz
60 g Dulce de Leche

Butter, Zuckersorten und Salz schlagen. Trockene Zutaten mischen und drüber sieben. Joghurt unterrühren und in eine gefettete Form gießen. Esslöffelweise Dulce drauf geben und mit einer Gabel oder einem Zahnstocher vorsichtig etwas marmorieren. Bei 150 Grad Umluft 40-60 Min. backen. Komplett auskühlen lassen. Schmeckt einen Tag durchgezogen noch besser.


Nährwertangaben
Pro Portion: 340 Kcal.

Keine Kommentare: