Mittwoch, 18. Juni 2014

Kulinarische Fußball-WM-Reise: Spanien: Paella


Heute spielt wieder Spanien und ich hoffe, dass sie nicht wieder so eine peinliche Niederlage erleiden müssen, sondern diesesmal gewinnen. Und was passt besser zu einem Spanientag als eine Paella? Dieses Rezept habe ich von essenundtrinken.de entnommen, allerdings haben wir das Schweinefilet durch Chorizo ausgetauscht.


2 Portionen:
1 Hähnchenkeule (250 g)
Salz, Pfeffer
150 g Chorizo
1 Knoblauchzehe, gehackt
1/2 Gemüsezwiebel (125 g), gehackt
1 rote Paprikaschote
5 El Olivenöl
175 g Risotto-Reis (z. B. Arborio)
500 ml Hühnerbrühe
1 Kapsel Safranfäden (0, 1 g)
125 g Miesmuscheln
4 Riesengarnelen mit Schale (à 25 g)
75 g TK-Erbsen
1 unbehandelte Zitrone

Von der Hähnchenkeule die Haut entfernen und die Keule im Gelenk durchschneiden. Salzen und pfeffern. Chorizo Scheiben schneiden. Paprika vierteln, entkernen, schälen und quer in Streifen schneiden. 2 El Olivenöl in einer Pfanne (am besten eine Paella-Pfanne) erhitzen und Chorizo darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

In der Pfanne 1 El Öl erhitzen, Paprika darin 2 Minuten braten und zur Wurst geben. Restliches Öl in der Pfanne erhitzen, Hähnchenteile darin bei mittlerer Hitze anbraten und aus der Pfanne nehmen.

Knoblauch, Zwiebel und Reis in die Pfanne geben, kurz glasig dünsten. Brühe mit dem Safran aufkochen. Hälfte der Brühe und Hähnchen zum Reis geben. Bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten garen. Muscheln gründlich waschen und putzen. Offene Muscheln entfernen. Garnelen waschen. Fleisch, Paprika und Erbsen unter den Reis mischen. Restliche Brühe zugießen, Garnelen und Muscheln auf den Reis legen. Weitere 15 Minuten garen, bis die Flussigkeit verdampft und der Reis gar ist. Zitronen in Spalten schneiden. Nicht geöffnete Muscheln entfernen. Paella mit den Zitronenspalten servieren.

Keine Kommentare: