Mittwoch, 1. Oktober 2014

Kartoffelschnecken mit Ingwerhähnchen


Dieses Gericht habe ich mir aus verschiedenen Quellen zusammen gestellt und ein wenig abgewandelt. Die Schnecken sind sehr schnell zubereitet, da sie ohne Hefeteig auskommen und schmecken wunderbar. Das nächste mal werde ich sie aber wirklich mit einem Hefeteig zubereiten, das stelle ich mir nämlich noch besser vor.
Das Ingwerhähnchen schmeckt sehr intensiv nach Ingwer und mir persönlich war es zu stark. Beim nächsten mal werde ich die Ingwerkruste anders zubereiten. Aber ansonsten war es sehr lecker und saftig.


Kartoffelschnecken
10-12 Scheiben:
2 EL Zitronensaft
Salz
400 g Kartoffeln
1 EL Sesam
2 EL Kokosraspel
1 grüne Chilischote, gehackt
2-3 Stiele Koriander, gehackt
200 g Mehl
1/2 TL gemahlener Kurkuma
1 EL brauner Zucker
2 TL Garam Masala

Kartoffeln in Wasser ca. 20 Minuten kochen. 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Sesam und Kokosraspel darin goldbraun rösten, herausnehmen. Mehl und Kurkuma mischen. 100 ml Wasser nach und nach unterkneten. Kartoffeln kalt abschrecken, schälen und würfeln. Sesam, Kokosraspel, Chili, Koriander, Zitronensaft, Zucker, Garam Masala und 1 TL Salz zu den Kartoffeln geben. Alles mit einer Gabel zu einer feinstückigen Masse zerdrücken. Abkühlen lassen. Teig auf wenig Mehl rechteckig ausrollen. Kartoffelfüllung auf dem Teig verteilen, dabei rundherum einen Rand von ca. 1 cm frei lassen. Von der kurzen Seite her aufrollen. In Scheiben schneiden. Kartoffelschnecken nebeneinander mit einer Schnittfläche nach oben auf einem Blech legen und bei 170 Grad Umluft 25-30 Min. backen.



Ingwerhähnchen
500 g Hähnchenbrustfilets
Salz, Pfeffer
40 g Ingwer
1 Knoblauchzehe

Hähnchen waschen, trocken tupfen und auf ein Blech legen. Ingwer schälen und mit dem Knoblauch und 1/2 TL Salz fein mahlen. Auf das Fleisch streichen und pfeffern. Bei 170 Grad Umluft 30-35 Min. garen.



Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 650 Kcal.

Kommentare:

Liliana hat gesagt…

Das sieht verdammt lecker aus!
Scheint aber ganz schön zeitintensiv zu sein.

Liebe Grüße,
Lily

Leonessa hat gesagt…

Danke :-)
Die Zubereitung ist zwar nicht in 30 Minuten beendet, aber mehr als eine Stunde braucht man dafür nicht ;-)