Mittwoch, 26. November 2014

Hähnchencurry


Es wird immer kälter und da bekamen wir Lust auf etwas Wärmendes und weil wir schon länger mal wieder asiatisch essen wollten, war ein Curry natürlich perfekt.
Das Rezept habe ich von lecker.de und es hat hervorragend geschmeckt und "gewärmt".


45 g ungesalzene Erdnusskerne
1 Stück Ingwer, gehackt
1 rote Chilischote, gehackt
1/2 Zwiebel, gehackt
2 Möhren (ca. 250 g), in Scheiben
1/2 Bio Limette, Schale
1/2 Stange Zitronengras
160 g Zuckerschoten oder Erbsen
500 g Hähnchenfilet
1 TL gelbe Curry Paste
1-2 TL Currypulver
1/2 Dose (250 ml) Kokosmilch
157 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker

Erdnüsse rösten, herausnehmen. Zitronengras mit dem Messerrücken flach drücken. Zuckerschoten in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten garen. In einem Sieb abtropfen. Fleisch in Würfel schneiden. Öl erhitzen und Fleisch darin unter Wenden anbraten. Zwiebel, Möhren und Zitronengras dazugeben und mitbraten. Ingwer, Limettenschale und Chili zufügen, kurz anbraten. Currypaste untermengen, mit Currypulver bestäuben. Mit Kokosmilch und Brühe ablöschen, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Zuckerschoten/Erbsen untermengen und 3-4 Min. köcheln lassen. Dazu passt Reis.



Nährwertangaben
Pro Portion ca. 530 kcal.

Keine Kommentare: