Mittwoch, 26. November 2014

Marmor-Streusel-Kuchen mit Ricotta


Ich hatte noch etwas Ricotta übrig, das ich für einen Kuchen verbrauchen wollte. Aber weil es für einen "reinen" Ricottakuchen nicht reichte, habe ich mich auf die Suche gemacht und bin auf dieses Rezept gestoßen, bei dem genau die Menge Ricotta reinkam, die ich übrig hatte. Der Kuchen ist eine Mischung aus Marmor - und Käsekuchen und schmeckt wirklich toll. Die Kombination finde ich gelungen und der Kuchen ist aufgrund des Ricottas nicht so gehaltvoll und trocken wie ein normaler Marmorkuchen.


Für eine 18 cm Springform.

Streusel:
50 g Mehl
25 g Butter
25 g Zucker
1 Pr. Salz

Füllung:
140 g Ricotta
30 g (Vanille) Zucker
1 Eigelb

Teig:
1 Ei + 1 Eiweiß
110 g Zucker
1 Pr. Salz
168 g Mehl
2 TL Backpulver
262 ml Buttermilch
3,5 EL Kakao
1 TL Espressopulver instant

Mehl, Zucker und Salz verrühren, Butter dazugeben und zu Streusel verarbeiten. Zutaten für die Füllung schlagen.

Ei, Eiweiß, Salz und Zucker schlagen. Trockene Zutaten mischen und abwechselnd mit der Buttermilch in die Eiermischung rühren. Teig halbieren und in eine Hälfte den Kakao + 1,5 EL Buttermilch unterrühren. Dunklen Teig in eine gefettete Form gießen, darauf den hellen Teig gießen und zuletzt Ricottafüllung drauf streichen und dabei 1-2 cm Rand frei lassen. Streusel drauf verteilen und bei 175 Grad 50-70 Min. backen.

Am Zahnstocher sollten noch ein paar Teigkrümel hängen bleiben, der Kuchen soll nämlich nicht ganz trocken sein. Vollständig auskühlen lassen.



Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 350 Kcal.

Keine Kommentare: