Mittwoch, 1. April 2015

Quarkhasen



Als ich vor ein paar Tagen beim Bäcker diese österlichen Quarkhasen gesehen habe, fand ich die so süß, dass ich sie unbedingt selber backen wollte. So bin ich dann fix in ein Geschäft gesprungen, um mir einen passenden Hasenausstecher zu kaufen.
Sie sind so weich und lecker, dass alle am Backtag aufgegessen wurden! :-D Dazu habe ich ein Beerenkompott gereicht.


Ca. 8 Stücke:
125 g Quark (Magerquark)
40 g Zucker
1/2 Zitrone, Schale
1 Tüte Vanillinzucker
1/2 Ei
3 EL Öl
2 EL Milch
150 g Mehl
0,4 Tüte Backpulver

Quark mit Eier, Zucker, Vanillinzucker, Öl, Milch, Zitronenschale verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Quarkcreme kneten, bis ein Hefeteig ähnlicher Teig entstanden ist. Etwa 30 Minuten ruhen lassen und dann noch mal kurz mit der Hand durchkneten. Backofen auf Umluft 180°C vorheizen. Teig auf eine Dicke von 1,5 - 2 cm ausrollen (fingerdick) und Hasen ausstechen (es sollten keine Keksausstecher sein, sondern etwas größere). Mit flüssiger Butter bestreichen und 10 - 15 Min. goldgelb backen. Etwas auskühlen lassen, auf ein Küchenpapier legen und mit flüssiger Butter bestreichen. Sofort in Zucker wälzen.



Nährwertangaben
Pro Stück: ca. 150 Kcal.

Kommentare:

Tamara Bauer hat gesagt…

Hm...das hört sich lecker an. Und mit den Kalorien hält sich das ja auch noch in Grenzen. Sollte ich vielleicht mal ausprobieren ^^

Liebe Grüße
Tama von Tama the Unicorn

miriam carpe diem hat gesagt…

Das Häschen ist ja zuckersüß.
Hab die Hasen (oder bei mir eher Kreise aus Mangel einer Ausstechform) gerade aus dem Ofen geholt und probiert - schmecken sogar besser als vom Bäcker!
Das Rezept merk ich mir auf jeden Fall.

Liebe Grüße,
Miriam