Donnerstag, 14. Mai 2015

Herzhafter Kaiserschmarrn mit Rahmgemüse


Neulich habe ich dieses Rezept bei sixx entdeckt, das Enie zubereitet hatte. Und da ich bisher immer zufrieden mit ihren Rezepten war und es auch dieses mal sehr interessant klang, habe ich es kurz darauf nachgekocht. Eine wirklich tolle Beilagenalternative, die uns sehr gut geschmeckt hat.
Mit dem übrig gebliebenen Gemüse habe ich einfach eine Rahmsoße dazugemacht. Das hat toll zu dem herzhaften/teigigen Kaiserschmarrn gepasst.


Für 4 Personen:
50 g Porree (Lauch)
150 g Möhren
4 Eier
1 Prise Salz
1 Prise Pfeffer
1 Prise geriebene Muskatnuss
250 g Mehl
1 Msp. Backpulver
450 ml Milch
75 g geräucherter durchwachsener Speck
1 EL Butterschmalz
1 EL Butter

Porree waschen und in feine Ringe schneiden. Möhren waschen, schälen und grob raspeln. Eier trennen. Eigelbe, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren. Milch unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Teig ca. 10 Minuten quellen lassen. Speck in Würfel schneiden und in Butterschmalz braten, herausnehmen. Möhren, Porree und Speck unter den Teig mengen. Eiweiß steif schlagen und unter den Teig heben. Teig in das heiße Bratfett geben und bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Vierteln, mit einem Pfannenwender wenden und von der zweiten Seite ebenfalls goldgelb braten. Mit zwei Gabeln in Stücke zupfen und dann sofort servieren.


Rahmgemüse
Porree in Ringe schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Beides in Salzwasser 5-8 Minuten kochen. Abgießen und ca. 250 ml Gemüsewasser abfangen. Butter schmelzen, ca. 1 EL Mehl drüber geben und kurz anschwitzen. Gemüsewasser und ein paar TK-Erbsen dazugeben, aufkochen und ca. 5 Min. kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, 1-2 EL Sahne und Gemüse dazugeben und kurz kochen lassen.

Keine Kommentare: