Mittwoch, 10. Juni 2015

Obstküchlein mit Erdbeer-Ricotta-Creme


Am Wochenende habe ich die ersten deutschen Erdbeeren auf dem Markt gekauft und habe damit direkt meine neuen Backförmchen (aktuell bei Tchibo) eingeweiht. Die Förmchen sind ideal, wenn man etwas weniger Teig und dafür Creme möchte, da sie ein großes Loch haben.
Das Teigrezept habe ich von droetker.de, allerdings habe ich die Buttermenge etwas reduziert.

Lecker, sommerlich und schnell zubereitet.


Für 4 Förmchen:
50 g weiche Butter
100 g Zucker
1/2 Pck. Vanillin-Zucker
1 Pr. Salz
2 Eier
90 g Weizenmehl
30 g Speisestärke
0,7 TL Backpulver
1 EL Milch

Füllung:
140 g Ricotta
85 ml Schlagsahne
1 TL Zitronensaft
1 EL Zucker
200-250 g frische Erdbeeren

Butter cremig schlagen. Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unterrühren. Eier einzeln einrühren und dann Mehl-Backpluver-Mischung abwechselnd mit Milch kurz unterrühren. Teig in gefettete und gemehlte Obstkuchenförmchen (Förmchen mit einer tiefen Mulde in der Mitte) geben. Bei 160 Grad Umluft 15-20 Min. backen. 5 Minuten auskühlen lassen, stürzen und komplett auskühlen lassen.
Erdbeeren waschen, putzen und mit Zitronensaft mischen. 4 Erdbeeren für die Deko beiseite stellen. Restliche Erdbeeren vierteln. Sahne steif schlagen. Ricotta mit Zucker schlagen und die Sahne unterheben, dann die Erdbeerstücke vorsichtig unterheben. In die Mulden geben, darauf eine halbierte Erdbeere drauf setzen und bis zum Servieren kalt stellen.

Keine Kommentare: