Samstag, 31. Oktober 2015

Daim-Schokokuchen



Schokolade und Karamell, bei dieser Kombination kann ich gar nicht widerstehen und so habe ich diesen Kuchen (lecker.de) nachgebacken. So köstlich und schokoladig! Der Brownieteig ist sehr lecker und fudgy und die Sahne nimmt das Bittere der Schokolade etwas raus, so dass ein toller und harmonischer Geschmack entsteht.
Ich habe nur den Guss etwas verändert, indem ich einfach nur Vollmilchschokolade geschmolzen und drauf gegeben habe, statt eine Ganache zu machen (Zartbitterschokolade mit Sahne).


50 g Butter
50 g Zartbitterschokolade
100 g Daim
37 g Mehl
62 g brauner Zucker
17 g Kakao
0,75 TL Backpulver
0,5 Päckchen Vanillezucker
1 Pr. Salz
2 Eier
50 g Crème fraîche
125 g Crème double oder Schlagsahne
60 g Vollmilchschokolade

Butter schmelzen und lauwarm abkühlen lassen. Zartbitterschokolade und Daim getrennt grob hacken. Mehl, Zucker, Kakao, Backpulver, Vanillinzucker und Salz mischen. Eier 5–7 Minuten schaumig schlagen. Butter einlaufen lassen und unterrühren. Erst die Mehlmischung und dann Crème fraîche unterrühren. Gehackte Schokolade unterheben. Teig in eine gefettete Form (18 cm) streichen. Im ­vorgeheizten Backofen Umluft 150 °C 20–30 Minuten backen. Nach 7–10 Minuten Backzeit ca. 1⁄3 Daim daraufstreuen und zu Ende backen. Vom Formrand lösen und auskühlen lassen. Crème double/Sahne steif schlagen, auf den Brownieboden streichen und ca. 30 Minuten kalt stellen. Schokolade schmelzen, etwas abkühlen lassen, bis der Guss etwas dicklicher ist und auf den Kuchen streichen. Mind. 1 Stunde kalt stellen. Vorm Servieren mit übrigen Daim bestreuen.




Nährwertangaben
Pro Portion: ca. 340 Kcal.

Keine Kommentare: